Öffentliche Kunst in Hannover

NaTür (Installation Nr. 1)

Bei der Skulptur aus Bestandteilen alter Türen (und Pappen?) handelt es sich um eine Kunstaktion als Beitrag zu den KunstFestSpielen Herrenhausen.

Die einzelnen Segmente sehen von den Kanten her ausgerissen oder zumindest grobmotorisch separiert aus. Diese Stücke sind zudem teils leicht gebogen, haben also nicht mehr die typisch gerade Fläche von Türen. Sie sind zusammengefügt (geklebt?) zu einem grob kegelartigen Objekt mit einer Taille im unteren Bereich und einer großen Aufbau nach oben und einem entsprechenden kleineren Standfuß unten. Die Strukturen sind unregelmäßig, teilweise bleiben Lücken in der Struktur, durch die man schauen kann.

Um das Kunstobjekt gezielt als solches zu betonen und damit aus dem Umfeld abzuheben, ist es auf einer Rasenfläche mit einem niedrig gehaltenen Seil umzäunt, zudem steht auf einem Schild daran: 'Bitte nicht betreten Please do not enter'.

·  1 ·  2 ·  3 ·  4 ·
Start · Galerie-Index · Portraits · Pflanzen · Pilze · Tiere · Orte · Öffentliche Kunst in Hannover · Experimentelles und Sonstiges · Technisches · Impressum · Anmerkungen ·